Polizei warnt vor dem Täter!

Suche nach entflohenem Häftling dauert weiter an

Foto Polizei
Foto Polizei
Autor: Elke Schröder | Datum: 23.10.2017
Bundesweite Fahndung.

Am 17.10.2017 konnte ein 35-Jähriger aus der Justizvollzugsanstalt in Suhl-Goldlauter fliehen. Er nutzte dazu einen Warentransport. Der Mann wird bundesweit gesucht - bislang ohne Erfolg. Am Sonntag durchsuchten Einsatzkräfte des LKA Thüringens die Porzellanfabrik in Ilmenau. Auch dies führte nicht zum Erfolg.

Beschreibung

Der Straftäter ist 1,72 Meter groß, Osteuropäer mit dunkelblonden kurzen bis mittellangen Haaren, grau-grünen Augen und mehreren Tätowierungen am rechten Unterarm. Bekleidet war er zuletzt mit einem dunkelblauen Pullover sowie einer ebenfalls dunkelblaue Hose.

Hinweise

Die Bevölkerung wird gebeten, Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten sofort an das LKA Thüringen unter der 0361 341 29 84 weiterzuleiten.

Warnung

Es wird dringend davon abgeraten, bei Feststellung des Gesuchten diesen eigenmächtig festzuhalten. Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen gefährlichen Straftäter. Außerdem rät die Polizei dazu,  keine fremden Anhalter mit dem Auto mitzunehmen!