Neu im Juli, © neu im Juli
  • WhatsUp

Neu im Juli

Das ändert sich

26.06.2024

Rentner erhalten mehr Geld

Im Juli bekommen etwa 21 Millionen Rentner 4,57 Prozent mehr Geld. Bei einer Rente von 1.000 Euro sind das 45,70 Euro zusätzlich.

Bezieher von Erwerbsminderungsrenten bekommen ab dem 1. Juli 2024 noch mehr: Ihre Rente steigt um 7,5 Prozent, wenn sie zwischen Januar 2001 und Juni 2014 begonnen haben. Wenn der Rentenbeginn zwischen Juli 2014 und Dezember 2018 liegt, steigt die Rente um 4,5 Prozent.

Cannabis darf in Clubs angebaut werden

Seit April ist der Konsum von Cannabis legal. Ab dem 1. Juli 2024 dürfen jetzt auch bestimmte Social Clubs Cannabis anbauen und an bis zu 500 Mitglieder verteilen. Konsum ist im Club allerdings nicht erlaubt; Mitglieder müssen sich dafür mindestens 100 Meter vom Eingang entfernen.

Neu Regelung für Autofahrer: Blackbox und Assistenzsysteme Pflicht

Ab Juli 2024 müssen neue Autos in Deutschland zwei EU-Vorgaben erfüllen: Sie benötigen einen Event Data Recorder, der Unfalldaten speichert, und das Intelligent Speed Assistance (ISA) System, das die Geschwindigkeit überwacht und bei Überschreitung den Fahrer warnt.

Ab 1. Juli müssen Getränkedeckel fest mit der Plastikflasche verbunden sein

Seit einigen Monaten sind Plastikflaschen mit fest verbundenen Deckeln im Einsatz, um Umweltverschmutzung zu reduzieren. Ab dem 3. Juli 2024 sind lose Verschlusskappen bei Getränkeflaschen und Einwegverpackungen bis drei Liter, die aus Kunststoff bestehen, verboten.

Änderungen in der Mautpflicht

Seit Dezember 2023 gilt die Mautpflicht für bestimmte Fahrzeuge. Ab dem 1. Juli 2024 wird sie auf Transporter über 3,5 Tonnen ausgeweitet (bisher ab 7,5 Tonnen). Dies betrifft in- und ausländische Fahrzeuge. Ausgenommen sind Rettungsfahrzeuge, Feuerwehr, Katastrophenschutz, land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge, Campingfahrzeuge und Handwerkerfahrzeuge.

Änderung beim Kabel-TV

Bisher wurden die Kosten für Kabelfernsehen oft über die Nebenkosten abgerechnet. Das ändert sich am 1. Juli 2024: Jeder Mieter kann dann selbst entscheiden, ob er über Internet, Satellit oder Kabel fernsehen möchte. Automatische Sammelverträge entfallen, und wer Kabelfernsehen will, muss selbst einen Vertrag abschließen.

Änderungen für Schuldner

Ab Juli 2024 wird der Pfändungsfreibetrag erhöht. Schuldner können dann mehr von ihrem Einkommen behalten. Der unpfändbare Betrag steigt von 1.402,28 Euro auf 1.491,75 Euro.

Neue Altersgrenze: Brustkrebs-Früherkennung bis 75 Jahre

Ab dem 1. Juli 2024 wird die Altersgrenze für das Mammographie-Screening von 69 auf 75 Jahre angehoben. Frauen können dann bis zum 75. Lebensjahr am Screening teilnehmen.

Teilen: