WhatsUp - Heimatshoppen


Regionale Händler unterstützen

Thüringen lädt trotz Corona zum Heimatshoppen. Foto: Redaktion
Thüringen lädt trotz Corona zum Heimatshoppen. Foto: Redaktion
Hier bekommt ihr die Übersicht, wann und wo ihr zum Heimatshoppen gehen könnt.

Einfach mal durch die Stadt schlendern und shoppen gehen, das tun viele auch unabhängig von Corona nicht mehr so häufig. Viele kaufen lieber im Netz als in der Innenstadt und das wird für den Handel in den Städten immer mehr zum Problem.

Steffen Schulze von der Industrie- und Handelskammer Erfurt: "Die Konkurrenz ist nicht der Laden um die Ecke oder in der nächsten Stadt, sondern die echte Konkurrenz ist der Online-Handel. Und das wird auch das Heimatshoppen nicht ändern."

Aber mit der Aktion Heimatshoppen sollen auch dieses Jahr wieder mehr Leute in die Innenstädte gelockt werden, denn eins ist klar - ohne Handel sterben die Innenstädte.

"Die Händler vor Ort locken die Besucher an. Gaststätten und Sehenswürdigkeiten sind ja schön, aber wenn ein Besucher kommt, will der auch in der Stadt ein paar Sachen einkaufen können.", sagt Schulze.

Im September machen 23 Städte in ganz Thüringen wieder beim Heimatshoppen mit - eine Jagd auf den günstigsten Preis soll es beim Heimatshoppen aber nicht geben, sagt Christian König vom Gewerbeverein Bad Langensalza: "Wir locken mit Qualität und tollen Produkten - es muss nicht immer Rabatte oder Schnäppchen geben, um die Besucher in die Geschäfte zu locken. Manche Händler machen einfach Bowle, backen Kuchen und kooperieren mit der Eisdiele um die Ecke - für einen Verkauf gibts dann zum Beispiel ein Eis umsonst."

Die Übersicht einiger Heimatshoppen-Termine gibts hier:

  • Artern 04.-05.09.2020
  • Bleicherode 12.09.2020
  • Heilbad Heiligenstadt 06.-13.09.2020
  • Leinefelde 25.-27.09.2020
  • Worbis 14.-19.09.2020
  • Bad Langensalza 12.09.2020
  • Mühlhausen 18.-19.09.2020
  • Sömmerda 11.-12.09.2020
  • Weimar 04.-05.09.2020
  • Apolda 25.-26.09.2020
  • Bad Salzungen 09.10.2020
  • Waltershausen 18.-19.09.2020