WhatsUp - Dinos im Thüringer Wald?


Bei Thambach-Dietharz wird gegraben

Voller Tatendrang: Nach einem Jahrzehnt wird am Bromacker wieder gegraben. Foto: Philipp Knaus
Voller Tatendrang: Nach einem Jahrzehnt wird am Bromacker wieder gegraben. Foto: Philipp Knaus
Im Thüringer Wald wird aktuell nach Dinosaurierknochen gegraben.

In der bedeutensten Fundstätte, dem Bromacker, haben Forscher schon am ersten Tag uralte Skelettteile und andere Relikte aus längst vergangenen Zeiten ausgegraben.

Seit Anfang letzter Woche finden Testgrabungen nahe Tambach-Dietharz statt, dabei sind die Forscher laut einem sprecher auf Grabbauten gestoßen, die noch nicht näher bekannte Tiere dort in früher Urzeit hinterlassen hätten. Mit gut 290 Millionen Jahren könnten das die ältesten Funde ihrer Art sein.

So sieht's bei der Ausgrabungsstätte aus:

Das Grabungsteam bringt nach etwa 290 Millionen Jahren Überreste von Wirbeltieren wieder ans Tageslicht. Foto: Philipp Knaus

Kooperationspartner und Förderer des Bromacker-Projekts: Trümper, Martens, Fröbisch, Heubeck, Holland-Nell, Hofmann , Schütz, Schipanski (v.l.n.r.). Foto: Susanne Hörr