WhatsUp - Harter Lockdown bis 31.01.


Schärfere Regeln - das gilt jetzt

Corona-Virus. Symbofoto: Adobestock
Corona-Virus. Symbofoto: Adobestock
Folgende Regeln sollen bis zum 31. Januar gelten. Wenn sich was ändert, hörst und liest du es bei uns.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Verlängerung der bestehenden Regeln bis zum 31.01.2021
  • 15-Km-Radius ist nur eine Empfehlung
  • Schulen und Kitas bleiben dicht. Notbetreuung in den Kitas bleibt, wird aber reduziert
  • Verschärfung der Kontaktbeschränkungen
  • Winterferien werden auf die letzte Januarwoche vorgezogen
  • Bewegungsradius kann auf 15 km begrenzt werden

Seit 10.01. gilt auch hier bei uns in Thüringen die neue Verordnung gegen das Corona-Virus. Bis einschließlich 31. Januar bleibt der Lockdown bestehen. Außerdem gilt folgendes:

Kontaktbeschränkungen
Private Zusammenkünfte sind nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet und mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, sowie zusätzlich mit nur noch einer haushaltsfremden Person.

Eingeschränkter Bewegungsradius
Alle Personen sind angehalten, Besorgungen des täglichen Bedarfs (Einkäufe etc.) sowie Aktivitäten im Freien (Erholung, Sport) wohnortnah in einem Radius von 15 km zu erledigen. Indem die Mobilität reduziert wird, verringert sich auch die Zahl der Kontakte und somit das Risiko von Ansteckungen. Das Altenburger Land und der Kreis Hildburghausen wollen die Einschränkung des Bewegungsradius umsetzen.

Einzelhandel/Geschäfte
Einzelhandelsgeschäfte einschließlich Baumärkte dürfen vorbestellte Waren zur Abholung verkaufen. Voraussetzung: Bezahlung und Übergabe müssen kontaktlos außerhalb der Geschäftsräume stattfinden.

Politische Versammlungen
(nach Art. 8 des Grundgesetzes und Art. 10 der Verfassung des Freistaats Thüringen)
Überschreitet ein Landkreis/eine kreisfreie Stadt über einen längeren Zeitraum eine 7-Tages-Inzidenz von 200, dürfen bei Versammlungen unter freiem Himmel maximal 200 und in geschlossenen Räumen 50 Personen teilnehmen. Ab einer Inzidenz von 300 reduziert sich die Personenzahl nochmal auf 25 (außen und innen).
 

Pflegeheime und Einrichtungen der Eingliederungshilfe
Überschreitet ein Landkreis/eine kreisfreie Stadt eine 7-Tages-Inzidenz von 200, ist je Bewohner jeweils täglich nur ein fest zu registrierender Besuch gestattet. Die Besuchsperson darf in diesem Fall nicht von Besuch zu Besuch wechseln.

Besucher dürfen die Einrichtungen nur mit einem negativen Testergebnis betreten. Dies kann durch einen negativen PoC-Antigentest vor Ort erfolgen. Alternativ kann ein negativer PCR-Test als Nachweis vorgelegt werden. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein. Die Einrichtungen sind verpflichtet entsprechende PoC-Antigentests vorzuhalten und auf Verlangen des Besuchenden eine Testung bei diesem vorzunehmen.

Die Finanzierung dieser Tests ist in der Test-Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums geregelt. Demnach hat jeder Pflegeheimbewohner Anspruch auf bis zu 20 Schnelltests pro Monat. Diese Tests sind für die Besucher der Bewohner gedacht. Die Finanzierung erfolgt über die Kranken- bzw. Pflegekasse.

Mitarbeitende müssen verpflichtend zwei Mal pro Woche getestet werden.

Kindergarten und Schule
Kindergärten und Schulen bleiben ebenfalls bis zum 31. Januar geschlossen. Danach beginnt der eingeschränkte Regelbetrieb. Eine Sonderregelung gibt es für Schüler der Abschlussjahrgänge: Sie dürfen auch im Januar für Klausuren oder andere Aufgaben in die Schulen. Für Kindergartenkinder und Schüler bis zur 6. Klasse gibt es weiterhin Notbetreuungsmöglichkeiten.


In Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern können die Länder den Bewegungsradius auf 15 km um den Wohnort begrenzen, sofern kein triftiger Grund vorliegt. Tagestouristische Ausflüge sollen nicht als triftiger Grund gelten. In Thüringen überschreiten derzeit 14 von 17 Landkreisen und 2 von 6 kreisfreien Städten diesen Wert.
»Aktuelle Fallzahlen vom Robert Koch Institut Bundesländer
»Aktuelle Fallzhlen vom Rocbert Koch Institut Landkreise und kreisfreie Städte

Landkreise und Städte, die über der 7-Tage-Inzidenz von 200 liegen. Stand 06.01.2021 - 09:00 Uhr

  • LK Altenburger Land 
  • LK Saale-Holzlandkreis 
  • LK Saale-Orla-Kreis
  • LK Hildburghausen 
  • LK Wartburgkreis 
  • LK Saalfeld-Rudolstadt 
  • LK Ilm-Kreis 
  • SK Eisenach 
  • LK Sömmerda 
  • LK Eichsfeld 
  • LK Unstrut-Hainich Kreis 
  • LK Sonneberg
  • LK Schmalkalden-Meinigen 
  • SK Suhl  
  • LK Greiz 
  • LK Weimarer Land 

Triftige Gründe sind wahrscheinlich*

  • der Weg zur Arbeit
  • der Weg zum Arzt
  • Besuche des festen Partners/In
  • Umgangsrecht mit Kindern

Fragen zum Umgangsrecht mit Kindern - »FAQ auf der Info-Seite der Bundesregierung.

(*warum "wahrscheinlich" ? Es ist davon auszugehen, dass diese Gründe bleiben, eine offizielle Bestätigung liegt uns noch nicht vor - daher das "wahrscheinlich").